Sonografie

Die Sonografie oder Ultraschalluntersuchung ist eine für den Patienten schonende Methode zur Diagnostik verschiedenster Erkrankungen.

Unser Leistungsspektrum umfasst die Abdomensonografie mit Leber, Gallenblase und Gallenwegen, Bauchspeicheldrüse, Nieren, Milz, Lymphknoten, Bauchgefäßen und kleinem Becken. Wir bieten außerdem die Sonografie der Halsweichteile (u.a. Schilddrüse, Lymphknoten), der Pleura und die Darmsonografie an.

Einen besonderen Schwerpunkt bildet die kontrastmittelgestützte Sonografie (CEUS). Mit dieser Untersuchung kann die feingewebliche Durchblutung der Organe sichtbar gemacht werden, wodurch zum Beispiel gutartige von bösartigen Tumoren in der Leber unterschieden werden können. Außer bei Fragestellungen an der Leber kann das Kontrastmittel auch für die Beurteilung der Bauchspeicheldrüse, des Darmes, der Nieren, der Milz oder auch von Gefäßen angewandt werden. Das Kontrastmittel ist sehr gut verträglich und nebenwirkungsarm, es ist nicht Jod-haltig und nicht schädlich für die Nieren.

Des Weiteren führen wir ultraschallgestützte Leberpunktionen und Feinnadelbiopsien zur Gewinnung von Gewebeproben durch sowie sonografisch gesteuerte Drainageanlagen.

Die Beurteilung des Lebergewebes bei chronischen Lebererkrankungen kann in unserer Abteilung zusätzlich mittels Fibroscan®, einem Ultraschall-gestützten, nicht-invasiven Verfahren zur Einschätzung der Lebersteifigkeit, erfolgen.

Modernste Ultraschalltechnik und Expertise garantieren höchste Untersuchungsqualität. Die enge Kooperation mit anderen Kliniken ermöglicht zudem eine unkomplizierte und rasche Zuführung der Patienten in die entsprechende Fachabteilung und verkürzt so effektiv die Zeitspanne zwischen Diagnostik und Therapie.

Der sonografische Schwerpunkt unserer Klinik ist zertifiziert als Zentrum für qualifizierte Ultraschallweiterbildung der DEGUM.

Leistungsspektrum im Überblick

Diagnostische Sonografie

  • Abdomensonographie (Bauch- und Beckenorgane, Bauchgefäße) incl. Farbdoppler & Duplex 
  • Darmsonographie
  • Thorax- und Pleurasonographie
  • Halsweichteilsonographie einschließlich Schilddrüsendiagnostik
  • Lymphknotensonographie
  • Transplantat-Ultraschall (NTX, LTX)
  • TIPSS-Kontrollen
  • Leberfibrosemessung (Fibroscan®)
  • Kontrastmittelsonographie

Interventionelle Sonografie

  • ultraschallgestützte Leberbiopsie
  • ultraschallgestützte Feinnadelbiopsie
  • Punktionen von Aszites und Verhalten
  • Leberzystensklerosierungen
  • sonografisch gesteuerte Drainageanlagen

Besondere Schwerpunkte

  • Akute und chronische Lebererkrankungen
  • Leberzirrhose
  • Gut- und bösartige Lebertumore
  • Parasitäre Lebererkrankungen wie Echinokokkosen
  • Erkrankungen der Lebergefäße (zum Beispiel Budd-Chiari-Syndrom)
  • Komplikationen nach Lebertransplantation
  • Gallenwegs- und Gallenblasenerkrankungen
  • Entzündliche Darmerkrankungen (zum Beispiel Morbus Crohn, Colitis ulcerosa)
  • Malignome des Gastrointestinaltraktes
  • Pankreaserkrankungen
  • Zystische oder solide Nierenraumforderungen
Dr. Natalie Jaspers

Dr. Natalie Jaspers

Leiterin Sonografie
Fachärztin für Innere Medizin und Gastroenterologie

Terminvergabe täglich von 08:15 bis 15:15 Uhr
Telefon
Dr. Bianca Holzapfel

Dr. Bianca Holzapfel

Fachärztin für Innere Medizin und Gastroenterologie

Terminvergabe täglich von 08:15 bis 15:15 Uhr
Telefon

Vorbereitung für die Untersuchung

Sie sollten möglichst nüchtern zur Untersuchung kommen (Kontrastmittelsonographie und Fibroscan® der Leber erfordern, mindestens vier Stunden vor der geplanten Untersuchung nüchtern zu sein), Medikamente mit etwas Wasser dürfen eingenommen werden. Eine gefüllte Harnblase erleichtert die Untersuchung der Unterbauch- und Beckenorgane.

Die Überweisung zur ambulanten Untersuchung ist möglich.

Beispielbilder einiger Sonografie-Befunde

[Bildbeschreibung]
[Bildbeschreibung]
[Bildbeschreibung]
[Bildbeschreibung]
[Bildbeschreibung]
[Bildbeschreibung]
[Bildbeschreibung]
[Bildbeschreibung]
[Bildbeschreibung]
[Bildbeschreibung]
Nach oben scrollen